Meine Spiele

Meine Spiele

image_pdfimage_print

TF22-Mine (veröffentlicht)

für 2-4 Spieler ab 10 Jahre.
Spielzeit ca. 30-45 min
Spieltyp: Brettspiel im Kartenspielformat, Kategorie: Strategisches Transportspiel
Autor: Rainer Knöbel, Grafiker: Odysseas Stamoglou. Verlag: TF Verlag UG
Wir schreiben das Jahr 2124. Durch die steigende

Spelmaterial-300x255

Industrialisierung unseres Universums ist Energie zum knappen Gut geworden. Einer der Hauptenergieträger ist das „Weiße Ranium“. Die großen Energiekonzerne im Universum finden kaum noch Planeten, auf denen sie den kostbaren Rohstoff abbauen können. Mit Hochleistungs-Oberflächenscannern wird auf einigen Planeten in den alten Minen nach lohnenswerten Abbaumengen von Weißem Ranium gesucht. Auf dem Planeten GH-328 ist der Megakonzern Troll Factory Unlimited fündig geworden. Mehrere rivalisierende Minencrews werden in die Mine geschickt, um das „Weiße Ranium“ zu finden und es zu den Raumladern zu transportieren.
Aber Vorsicht: Das „Weiße Ranium“ ist bis zu seiner Ankunft im Raumlader nicht sicher und wird gerne von den anderen Minencrews abgefangen. Jeder Raumlader kann nur bis zu zwei Einheiten „Weißes Ranium“ aufnehmen. Die Minencrew muss zur Auffrischung ihrer Ausrüstung und zur Nahrungsaufnahme zurück in das eigene Basislager im Zentrum der Mine zurückkehren. Erst danach können sie weitere Einheiten „Weißes Ranium“ an den Raumlader übergeben. Für den Transport zur Basis nutzt die Crew den Molekulartransporter des Raumladers.
Ziel des Spieles: Die Spieler übernehmen dabei die Rolle einer der 4 konkurrierenden Minencrews und bewegen sich schrittweise durch die vielen unübersichtlichen Minengänge, um schließlich Einheiten dieses wertvollen Energie-Elements zu entdecken und zu transportieren. Wem es gelingt hiervon als Erster 3 Einheiten zum Raumlader zu schaffen, gewinnt das Spiel!
Hier Klicken für mehr Informationen zum Spiel

 

Crazy Four – 4 gewinnt im Labyrinth (Prototyp)
von Rainer Knöbel

Spieler 2 – 4  /  Spielzeit 20-40 min
Spielziel: Auf einem Spielfeld von 6×6 Feldern muss jeder Spieler versuchen 4 von den eigenen Spielstein waagerecht, senkrecht oder diagonal in eine Reihe bringen.

Was ist das Besondere an diesem Spiel:

4 gewinnt

1. Durch die 36 Wegkarten entsteht in jeder Spielrunde ein neuer Spielplan mit neuen Herausforderungen für die Spieler.
2. Durch die Wegkarten sind die Zugmöglichkeiten auf dem Spielplan begrenzt und es müssen immer wieder neue Strategien entwickelt werden um sein Ziel zu erreichen
3. Durch die besonderen Setzregeln kann jeder Spieler strategische und unerwartete Spielzüge ausführen.
4. Kurze Spielzugdauer pro Spieler
5. Durch die verschiedenen Spielvarianten, durch Abkürzungen auf dem Spielplan und durch die doppelseitigen Wegkarten kann man den Schwierigkeitsgrad des Spieles variieren.
6. Kurze Spielzeit
7. Einfache Regeln

 

Würfelarena (Prototyp)
Ein Spiel für 2-5 Spieler ab 8 Jahre
Spielzeit je nach Spielerzahl 20-50min
Spielart: Familien-Startegiespiel
Ziel des Spiels: Am Schluss des Spiels auf dem aus Spielkarten entstehenden Spielplan die meisten Würfelaugen zu haben
Spielmaterial: 55 Spielkarten und 60 Würfel in 5 Farben
Spielablauf:
Die Spieler haben 3 Karten auf denen zum einen ein Würfel und

Würfelarena 1

zum anderen eine Zahl / Richtungspfeile abgebildet sind. In jeder Runde spielt der Spieler eine Karte aus. Der Spieler legt einen Würfel mit dem entsprechenden angezeigten Wert auf Würfelarena 2die Karte und legt diese an die schon liegenden Karten an. Die Karten müssen immer mindestens Kontakt an einer der Längs- oder Kurzseiten der ausliegenden Karten angelegt werden. Jetzt werden die Zahlen und Pfeile der ausgespielten Karte gewertet. Die Würfelaugen des Würfels (egal welche Spielerfarbe die Würfel haben) auf jeder Karte auf die ein Pfeil zeigt wird je nach Zahlenwert um diesen nach oben (+)gedreht. Sollte ein Würfel schon die 6 erreicht haben wird der Würfel einfach weiter auf die 1 gedreht. Das heißt ein Würfel kann durch das hochdrehen auch am Ende einen niedrigeren Wert haben als vorher. Es kommt kein Würfel vom Spielplan. Jeder Spieler hat einmal im Spiel die Chance eine Sperrkarte zu spielen, um ggf in bestimmten Bereichen des Spielplans seine hohen Würfelaugen zu schützen.
Am Ende gewinnt der Spieler der am Ende in Summe die meisten Würfelaugen auf dem Spielplan hat.

 

Pirato (Prototyp)
Ein Spiel für 2-4 Spieler ab 12 Jahre

Spielzeit 60 – 120 min
Spielart: Brettspiel, Strategiespiel, Handelsspiel
Spielziel: Durch das Transportieren und Eintauschen von Waren gegen Ausrüstungsgegenstände für das eigene Schiff erhält man Siegpunkte.
Der Spieler der sein Schiff am besten ausgerüstet hat ist Sieger des Spieles.
Spielablauf:

Bild1

Jeder Spieler hat ein Schiff und muss Waren in verschiedenen Häfen einsammeln und gegen Ausrüstungsgegenstände eintauschen. Aber Achtung die Mitstreiter und Piraten machen einem das Leben nicht einfach. Nur durch geschickte Aufrüstung hat man in den Kämpfen Chancen zu gewinnen. Auch das Wetter spielt in diesem Spiel mit. Denn kleine wie große Stürme machen einem so manch ein Zug ganz schnell zunichte, sodass man schnell um planen muss um sein Ziel zu erreichen.
Das Spiel endet, wenn ein Spieler eine bestimmte Siegpunktzahl erreicht hat.

 

Pingoo (Prototyp)
Für 2-5 Spieler ab 5 Jahre
Spielzeit : 15 – 30 minp1070774
Spielart: Brettspiel, Setzspiel, Kinder- und Familienspiel
Ein Brettspiel mit doppelten Memory-Effekt
Spielziel: wer als Pinguin als erster seine 5 Lieblingsfische gefunden hat gewinnt das Spiel

p1070767

In diesem Spiel müssen die Spieler als Pinguin in der Antarktis ihre Leibspeise finden. Jeder hat 6 Lieblingsfische,  die er gerne frisst. Während es Spieles muss jeder Pinguin 5 seiner Lieblingsfische finden. Jedoch kommt man nur optimal Vorwärts, wenn man unter den Iglu´s die richtige Augenzahl zum Setzen findet. p1070771Auch die Fische sind in der Antarktis alle noch verdeckt und werden erst während des Spieles offenbart. Die richtigen Fische müssen also erst erkundet werden. Man kann durch geschicktes Ziehen und Tauchen in der Antarktis große Strecken zurücklegen. Es ist ein lustiges Spiel an dem nicht nur Kinder ihren Spaß haben.cover

 

Der Wunschbrunnen (Prototyp)
von Andrea Boennen und Rainer Knöbel
Geschicklichkeitsspiel, das Wünsche wahr werden lässt
2-5 Spieler / 15-30 min
Auf deine Geschicklichkeit kommt es an. Wirf deine Münzen so über die

Wunschbrunnen

Mauer auf die Saphire, Rubine und Smaragde im „Wunschbrunnen“, dass Du einen wertvollen Stein dafür bekommst und punkten kannst. Triffst Du einen Kiesel, erhältst du dafür zwar zunächst keinen Punkt, aber vielleicht brauchst Du am Ende genau diesen Stein, um dir einen besonderen Wunsch zu erfüllen und Extrapunkte zu sammeln.

 

 

 

URCKS (Prototyp)
von Andrea Boennen und Rainer Knöbel
Fantastisches, schnelles Kartenspiel, bei dem geärgert werden darf
3 – 6 Spieler / 10 – 20 min
Schöne Feen versprechen dir Punkte während grimmige

1530554_405130493006255_9156474765534462774_nKobolde erst einmal Minus bringen. Aber so einfach ist das nicht. Hast Du deine Karten falsch kombiniert – schon lösen sich deine Punkte in Luft auf. Und hältst du am Ende des Spiels einen „URCKS“ auf der Hand, dann wirbelt dies dein Blatt komplett durcheinander. Also aufgepasst, welche Aktionen Du wählst, um an die „richtigen“ Karten zu kommen und welche Karten Du lieber deinen Mitspielerinnen und Mitspielern unterjubelst.

 

 

 

Ab in den Müllsack (Prototyp)
von Phil und Rainer Knöbel
Schnelles Lernspiel für die Mülltrennung
2– 6 Spieler / 10 – 20 min
Es liegen Karten mit Abbldungen von Abfall in der Tischmitte aus. Mit einem Würfel wird eine Abfallrt erwürfelt. Jetzt versucht jeder so schnell wie möglich eine Karte dieser Abfallart ab zu decken. Dem dies als erstes gelingt  erhält die Karte wenn die Abfallart richtig ist. Wer als erster eine bestimmte Anzahl Abfallkarten ergattern konnte, gewinnt das Spiel.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://rkspiele.de/meine-spiele/